Die Bücher der Serie bei thalia.de:

Luczizcki in Linz, Österreich
Luczizcki in Tampico, Mexiko
Luczizcki in Glenelg, Australien
Luczizcki in Malindi, Kenia

“Luczizcki, Menschen wie dich hab ich satt!”

“Sie meinen Privatdetektive?”, fragte ich.

“Pah, dass ich nicht lache, Nichtsnutze, hauptberufliche Nasenbohrer und Sich-im-eigenen-Schritt-Kratzer. Menschen die den lieben langen Tag nicht imstande sind, einer sinnvollen Beschäftigung nachzugehen.”

– Schönen Gruß! –

Luczizcki in Miami, USA
Luczizcki in Sri Lanka

Die Geburt Luczizcki´s

„Luczizcki kam in einem Greyhound Bus zwischen New Orleans und Corpus Christi, Texas auf die Welt.”, erzählt Lucian Vicovan, während sein Blick in die Ferne schweift.

Bevor er nach New Orleans gelangte, verbrachte er einen Monat in Miami. Dort wurde ihm das Buch über Ignatius J. Reilly in die Hand gedrückt. Lucian erinnert sich: „Ich habe nach den ersten zwei, drei Seiten zu lachen begonnen und nicht aufgehört, bis die letzte Seite
ausgelesen war!”

In New Orleans suchte er sofort die Statue des schrulligen Hotdog Verkäufers auf! „Bis dahin war all das Material, welches ich produzierte, weinerlich und larmoyant. Es sollte auf die Tränendrüsen drücken! Dabei lache ich doch selbst so gerne. Ich weiß nicht, wieso ich das Bedürfnis verspürte, meine Mitmenschen mit meiner Arbeit zum Weinen zu bringen!”

Nach New Orleans und nachdem er die Statue Ignatius’ besuchte, sollte ein Umdenken stattfinden. „Ich war so besessen davon, etwas ähnlich Lustiges zu schaffen, ich fing noch auf der Fahrt, in besagtem Greyhound Bus, zu schreiben an!“
Er ahnte es noch nicht, doch dies war die Geburtsstunde der WHOISLUCZIZCKI Serie.
„In Corpus Christi schüttete es zwei Tage lang wie aus Eimern! Mir blieb nichts Anderes übrig, als im AirBnB zu sitzen und weiter zu schreiben. Noch bevor ich eine Woche später Mexiko erreichte, war die Geschichte fertig.”Er speicherte sie ab und vergaß sie sogleich. Sobald er sein Haus in Mexiko bezogen hatte, machte er sich gleich wieder daran, ernstgemeinte – also weinerliche – Texte zu verfassen.

„Irgendwann wurde es mir zu viel. Ich spürte, wie böse und sehr dunkle Wolken mein Denken vereinnahmten. Damals wohnte ich alleine, hatte niemand zum Tratschen oder lachen!”, erinnert sich Lucian.
Ein Bücherwurm aus Tampico, die mexikanische Stadt in der er mehrere Monate lebte, lud ihn ein, eine Vernissage zu besuchen!
„Es wurde eine feuchtfröhliche Angelegenheit. In meinem Rausch erinnerte ich mich an Luczizcki und fragte mich immerzu, wie er wohl auf so eine Veranstaltung reagiert hätte. Sobald ich wieder daheim war, wollte ich es genau wissen. Also setzte ich mich an den Computer, öffnete ein neues Dokument und begann zu schreiben.”
Die zweite Episode sollte Lucian endlich auch Anderen zeigen! Jene, die sie lasen, baten ihn inbrünstig, sie einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.
Heute gibt es sieben Episoden dieser Serie. Ob an der Küste Kenias, in Sri Lanka, Down Under oder Miami. Der selbsternannte Privatdetektiv nimmt seine Liebe zum Bier und Hochprozentigem mit und findet auch überall ein Rätsel oder eine Aufgabe, deren er sich annehmen will!

In Linz beginnt’s – wie es so schön heißt. Dort spielt sich auch die erste Episode ab, danach wird es exotisch, heißblütig, feuchtfröhlich, oft tragisch aber irgendwie trotzdem immer lustig.
„Ich lache mich beim Schreiben oft kaputt und beim Korrekturlesen umso mehr. Ich freue mich unheimlich, wenn ich beobachten darf, wie dieser Funke auch auf die Leser oder Zuhörer hüpft!”

d.p. Wien, 15.08.09

!!! signed paper back !!!

Subscribe with your E-Mail adress for the newsletter and get monthly the chance to win a first edition paper back signed by the author or many other gifts.